Arbeitsminister Scholz: Vollbeschäftigung ist in Sicht

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) ist laut einem Bericht des Berliner Kuriers trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise von einer kommenden Vollbeschäftigung in Deutschland überzeugt.

„Bald – im nächsten Jahrzehnt – wird es einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften geben, weil wir nicht genug Junge haben“, meint Scholz.

Daher sei es nötig, die jungen Leute gut auszubilden. „Es darf nicht dabei bleiben, dass jedes Jahr weiterhin 80.000 junge Menschen ohne Abschluss die Schule verlassen“, sagte der Minister. Dies sei der Boden für künftige Arbeitslosigkeit.

„Wenn wir es schaffen, dass jeder mit Anfang 20 entweder eine Berufsausbildung oder Abitur hat, werden die Unternehmen ausreichend qualifizierte Arbeitnehmer finden“, ist der SPD-Politiker überzeugt. So könne man sich dem Ziel der Vollbeschäftigung wieder deutlich nähern.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen