Abfällige Äußerung von Linken-Politiker über Hartz IV Empfänger?

Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, sieht sich dem Vorwurf ausgesetzt, er habe sich abschätzig über Bezieher des ALG II geäußert.

Der Journalist Ulrich Gellermann veröffentlichte in seinem eher politisch links einzuordnenden Internetblog „Rationalgalerie“ angebliche Bemerkungen Bartschs, die im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung gefallen sollen sein. Nach Informationen der „Jungen Welt“ handelte es sich bei der Runde um einen Gesprächskreis, den der Berliner Frauenverein „Xanthippe“ veranstaltet hatte.

Auf die Frage, wie man sich die widerstreitenden Meinungen in seiner Parteil erklären könne, habe Bartsch eine eigentümliche Antwort parat gehabt. In Zeiten schlechter Wahlergebnisse und folglich knapper Mandate würden die Linken-Abgeordneten um die Posten „wie die Hartz-Vierer um den Alkohol“ streiten. Diese mutmaßlich getätigte Aussage wurde von Bartsch mittlerweile dementiert. Im Gespräch mit der „Welt“ beteuerte er, dass eine entsprechende Äußerung nie gefallen sei.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen