Hartz – Ombudsrat arbeitet weiter

Der seit Dezember 2004 bestehende Ombudsrat zur Begleitung der Arbeitsmarktreform setzt seine Arbeit zunächst für weitere sechs Monate fort.

Der zuständige Minister Franz Müntefering bat die drei Mitglieder des Ombudsrates,
Dr. Christine Bergmann, Dr. h.c. Hermann Rappe und Prof. Kurt Biedenkopf ihre Tätigkeit zunächst für das erste Halbjahr 2006 fortzusetzen.
Anfang 2006 empfahl der Rat unter anderem, gesetzliche Klarstellungen und Änderungen vorzunehmen, um die nicht hinnehmbaren bestehenden Fehlanreize im SGB II zu beseitigen

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen