Will Roland Koch Hartz IV verbessern?

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat sich in die Debatte um eine mögliche Reform von Hartz IV eingeschaltet. Nachdem sich bereits in den vergangenen Tagen eine Vielzahl von Experten zu dem Thema geäußert hatten, sieht sich der stellvertretende CDU-Vorsitzende dazu veranlasst, im Gespräch mit dem „Hamburger
Abendblatt“ seine Sicht der Dinge mitzuteilen.

„Ich glaube, dass es sehr erfolgreiche Teile von Hartz-IV gibt“, ist Koch überzeugt. Aber bestimmte Dinge müssten auf den Prüfstand stellen werden. „Leistungsträger, die in Arbeitslosigkeit geraten, haben bisher kaum die Möglichkeit, etwas hinzuzuverdienen“, ist Roland Koch enttäuscht. Fördern und Fordern würden hier seiner Meinung nach nicht zusammenpassen.

Inbesondere die Hinzuverdienstmöglichkeiten für Langzeitarbeitslose müssten verbessert werden.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen