CDU und SPD wollen das Kindergeld erhöhen

Nachdem zunächst die CDU im Alleingang eine Erhöhung des Kindergeldes für das Jahr 2009 beschließen wollten, hat sich nun auch die SPD dazu entschlossen, diesem Vorhaben zuzustimmen. Die Erhöhung könne laut SPD- Chef Beck ungefähr um 10 Euro pro Monat ausfallen, wobei in diesem Punkt noch keine konkreten Beschlüsse gemacht wurden.

In der letzten Zeit schwappte die Debatte um ein Erhöhung des Kindergeldes immer wieder mal hoch und vor allem Finanzpolitiker aus SPD sagten, dass man das Geld für eine Erhöhung des Kindergeldes lieber in eine verbesserte Betreuung und eine bessere Ausrüstung der Schulen stecken sollte. Dieser Vorschlag hat bis jetzt jedoch wenig Zustimmung erfahren und so wird die Kindergeld Erhöhung wohl vorgehen.

Insgesamt wird innerhalb der Koalition der Bundesregierung natürlich weiter darum gerungen, die Staatsfinanzen nicht zu sehr zu belasten und trotzdem etwas für bessere Betreuungsangebote an Schulen zu tun, um das Geld auch wirklich bedürftigen Schülern zukommen zu lassen, jedoch ist eine Erhöhung des Kindergeldes eine sehr populäre Entscheidung, die Politiker natürlich gerade in einem Jahr mit vielen Landtagswahlen gerne verkünden. Man wird sehen, wie sich diese Situation weiterentwickeln wird und ob die finanzielle Ausstattung von Familien mit Kindern tatsächlich gestärkt wird.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen