Elterngeld immer mehr gefragt – trotzdem erneut Geburtenrückgang

Das zum Jahresbeginn eingeführte Elterngeld wird immer gefragter. Auch immer mehr Väter beantragen das Elterngeld.

Insgesamt seien laut einem Bericht des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden in den ersten neun Monaten dieses Jahres 387.000 Anträge auf Elterngeld bewilligt worden. Allein 187.000 Anträge fielen auf das dritte Quartal. Der Anteil der Väter, die Elterngeld beantragten, lag den Angaben nach bei etwa 10 Prozent.

Trotz der steigenden Popularität des Elterngelds ist die Geburtenrate allerdings laut einem Bericht der “Frankfurter Rundschau“ wieder gesunken. Demnach wurden in Deutschland im ersten Halbjahr etwa 800 Babys weniger geboren, als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch das teilte lait der „FR“ das Statistische Bundesamt mit.

Insgesamt kamen den Angaben nach 313.000 Kinder zur Welt, das entspricht einem Rückgang um etwa 0,3 Prozent. Durch den weiteren Geburtenrückgang und dem ausbleibendem “Babyboom“ zeichnet sich immer mehr ein Bevölkerungsrückgang ab. Allein in der ersten Jahreshälfte wurden 95.600 Kinder weniger geboren als Menschen starben.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen