Anweisungen der BA überfordern die Jobcenter

Laut einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) sehen sich die Mitarbeiter in den Jobcentern einer Flut von Anweisungen seitens der BA-Zentrale in Nürnberg ausgesetzt.

Dies gehe zumindest aus einer Antwort der Bundesagentur auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann (Die Linke) hervor.

Danach hat die BA ihren Mitarbeitern im laufenden Jahr 2012 ganze 346 Weisungen mit einen Umfang von 921 Seiten nebst 8.105 Seiten Anlage zukommen lassen.

Dem Zeitungsbericht zufolge löst dieser Vorgang sogar beim Referatsleiter für die Grundsicherung im Bayerischen Sozialministerium eher Kopfschütteln aus. „Neben der täglichen Arbeit mit Einzelschicksalen, für die ohnehin nicht immer genügend Zeit investiert wird, ist es einfach nicht möglich, zusätzlich eine solche Informationsflut zu bewältigen, wie sie von der Zentrale der BA ausgeht“, wird er von der SZ zitiert.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen