Voraussichtlich mehr Privatinsolvenzen in 2010

Nach einer Erhebung der Wirtschaftsauskunftei Bürgel („Schuldenbarometer 2009“) stiegt die Zahl der Privatinsolvenzen in Deutschland im Jahr 2009 um etwa 8,6% auf über 130.000.

Insbesondere junge Menschen seien immer häufiger betroffen. Aufgrund der Wirtschaftskrise rechnet die Auskunftei für das Jahr 2010 mit einem weiteren Anstieg auf über 137.000 Fälle.

Die meisten Verbraucherinsolvenzverfahren im Verhältnis zur Einwohnerzahl werden im Bundesland Bremen durchgeführt (284 Privatinsolvenzen auf 100.000 Einwohner). Darauf folgen die Bundesländer Niedersachsen mit 220 und Schleswig-Holstein mit 219 Insolvenzen je 100.000 Einwohnern. Die wenigsten Verbraucherinsolvenzverfahren werden in Thüringen (112) und Bayern (119)durchgeführt.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen