Hartz IV Debatte: Moderatorin Merkel greift ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat davor gewarnt, Erwerbslose gegen Menschen mit Arbeit auszuspielen. „Wer ein Arbeitsangebot hat und nicht annimmt, muss Nachteile spüren“, forderte die Kanzlerin.

Leider sei aber auch Realität, dass nicht für alle, die arbeiten wollten, Arbeit da sei. Bezüglich der Hinzuverdienstmöglichkeiten von ALG II Beziehern erklärte Merkel, dass diese als nicht ausreichend zu bezeichnen seien. Sie versprach in diesem Zusammenhang füe Verbesserungen zu sorgen.

Gleichzeitig plädierte die CDU-Politikerin gegen flächendeckende Mindestlöhne. Ihrer Meinung nach würden Arbeitschancen auf diese Weise eher verbaut.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen