Weniger als 2 Millionen Erwerbslose in Hartz IV?

BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt hat im Interview mit der „Rheinischen Post“ (RP) verkündet, dass immer weniger Erwerblose auf das ALG II angewiesen sind.

„Wir haben erstmals unter zwei Millionen Arbeitslose, die Hartz IV beziehen“, erklärte er zufrieden. Seinen Worten nach hat es das seit Einführung von Hartz IV noch nicht gegeben. Er gab jedoch zu Bedenken, dass man bei der Vermittlung von Langzeitarbeitslosen dennoch nicht nachlassen dürfe.

Alt sprach sich im RP-Interview zudem für eine Pauschalisierung der Hartz IV Leistungen aus. „Wenn ich sehe, dass Rentner, die eine Mindestrente beziehen und Studierende, die Bafög bekommen, eigenverantwortlich mit einem pauschalen Betrag umgehen können, verstehe ich nicht, warum das bei Hartz-IV-Empfängern nicht möglich sein soll“, meint der BA-Vostand.

Ferner plädiert Heinrich Alt dafür, schwerer vermittelbare Arbeitslose auch nach erfolgreicher Job-Vermittlung von BA-Mitarbeitern betreuen zu lassen. „Wir lassen den Menschen oft zu wenig Zeit, sich in dem neuen Job zurecht zu finden“, fügte er hinzu.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen