23,6 Prozent der Väter beziehen Elterngeld

Bundesweit haben 23,6 Prozent der Väter eines im Jahr 2009 geborenen Kindes das Elterngeld in Anspruch genommen. Dies geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor. Die Höhe des Elterngeldes habe lediglich in 63 der 412 kreisfreien Städte und Landkreise unter 1000 Euro gelegen.

Während in Bremerhaven und Emden gerade einmal 9 Prozent der Väter Eltergeld bezogen, waren es in Jena stolze 42 Prozent. Auf Platz zwei folgt Potsdam mit fast 40 Prozent. Im Ländervergleich lag Sachsen mit durchschnittlich 30,7 Prozent ganz vorn, gefolgt von Berlin mit 29,6 Prozent. Den Daten zufolge ist das Elterngeld vor allem in den neuen Bundesländern beliebt. Insbesondere Väter aus Sachsen, dem südlichen Thüringen und Teilen Brandenburgs nutzen jene Art der staatlichen Unterstützung. Aber auch in Bayern ist die Zahl der Anträge nach wie vor sehr hoch.

Dennoch muss konstatiert werden, dass trotz des Elterngeldes immer weniger Kinder geboren werden. Nach Auskunft des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung nahm die Geburtenzahl zwischen 1990 und 2009 um 26 Prozent ab.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen