Kostenloses Mittagessen für Hartz IV Kinder in Bayern?

Angesichts der weltweiten Finanzmarktkrise und der daraus resultierenden Belastungen für die Bevölkerung tritt die bayrische Sozialministerin Christine Haderthauer für ein kostenloses Mittagessen als Unterstützung für Kinder ein, deren Eltern ALG II Empfänger sind.

Nach dem Willen der ehemaligen CSU-Generalsekretärin soll an Bayerns Ganztages-Einrichtungen das Mittagessen zukünftig kostenlos an Kinder mit Hartz IV Hintergrund ausgegeben werden. „Ich bin bereit, meinen Teil dazu beizutragen“, äußerte Haderthauer in diesem Zusammenhang.

Die entstehenden Kosten sollen übergangsweise zumindest anteilig vom Freistaat Bayern getragen werden. Die Ministerin stellt jedoch klar,dass Bayern den Bund keinesfalls aus seiner Pflicht entlassen werde. Das Engagement Bayerns sei allenfalls als Brückenleistung zu verstehen, bis der Bund die Mittel zur Finanzierung bereitstellen wird.

Um einen kontinuierlichen Überblick über aktuelle soziale Entwicklungen innerhalb der Bevölkerung des Freistaats zu bekommen, verspricht Christine Haderthauer zudem, den bereits von ihrer Vorgängerin Christa Stewens immer wieder angekündigten Sozialbericht zu erstellen zu lassen. Ein solcher Bericht sei auch in den kommenden Jahren kontinuierlich in vereinfachter Form vorzulegen.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen