Kurzarbeit: Arbeitsminister will weitere 18 Monate verlängern

Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU hat auf einem Treffen der Bundesversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung von CDU und CSU angekündigt, die eigentlich zum Jahresende auslaufenden Kurzarbeitergeld-Regelungen um weitere 18 Monate zu verlängern.

„Ich werde dem Kabinett vorschlagen, die Kurzarbeit um 18 Monate zu verlängern, um einen Beitrag zu leisten, dass die Menschen in Arbeit bleiben und nicht in Arbeitslosigkeit zurückfallen“, erklärte der Minister. Zur Begründung führte Franz Josef Jung an, dass die Wirtschaftskrise noch nicht bewältigt sei.

Damit kommt der Bundesarbeitsminister einer Forderung von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt nach. Jener hatte erst vor kurzem geäußert, dass sich dieses Arbeitsmarktinstrument sehr bewährt habe und deswegen auch im kommenden Jahr unter den derzeitigen Bedingungen gewährt werden solle.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen