BA-Vorstand: Hartz IV funktioniert

Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), äußerte sich am gestrigen Freitag positiv über die Wirkung der Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe vor vier Jahren.

„Das System funktioniert, auch wenn es noch Mängel gibt“, ist Alt überzeugt. So sei etwa die Jugendarbeitslosigkeit durch die Umsetzung von Hartz IV um die Hälfte zurückgegangen. Dies stelle einen zentralen Erfolg der Reform dar.

Zu beachten sei auch die günstige Entwicklung bei der Langzeitarbeitslosigkeit. Das Hartz Konzept habe seit dem Jahr 2005 einen Rückgang von 18 Prozent bei dieser Gruppe von Erwerbslosen bewirkt.

Insgesamt erhalten nach Information der BA zum jetzigen Zeitpunkt 6,5 Millionen Menschen die Grundsicherungsleistung in Form des ALG II. Hiervon seien aber lediglich 4.7 Millionen erwerbsfähig.

Von den 4,7 Millionen Erwerbsfähigen stünde wiederum jeder Dritte nicht für die eigentliche Vermittlung zur Verfügung. Es handele sich um Personen, die zum Beispiel Kinder oder Verwandte betreuen oder eine Schulausbildung absolvieren.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen