Vorerst keine „Abwrackprämie“ für Haushaltsgeräte

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat einen Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ dementiert, nach dem die Bundesregierung eine Art Abwrackprämie für stromfressende Kühlschränke von Langzeitarbeitslosen vorbereitet.

„Es ist falsch, zum jetzigen Zeitpunkt über Abwrackprämien zu reden“, stellte der Minister klar. Altmeier zufolge existieren momentan unterschiedliche Denkmodelle, jedoch sei zum jetzigen Zeitpunkt weder etwas verhandelt noch entschieden.

Gleichwohl räumte er „konkrete Überlegungen“ innerhalb der Bundesregierung ein, inwiefern die Anschaffung von energiesparenden Haushaltsgeräten auch Geringverdienern ermöglicht werden könnte. Welches entsprechende Modell am Ende eingeführt werden könnte, blieb jedoch offen. Starten soll eine Aktion zur Bezuschussung der Anschaffung ernergiesparender Haushaltsgeräte jedoch spätestens in 2013.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen