Jobcenter Dortmund bot Arbeitslosen Geldprämie, wenn sie einen Job annehmen

Das Jobcenter Dortmund sorgte mit einem eher ungewöhnlichen Versprechen per Aushang und auf Handzetteln für Aufsehen.

Einem Bericht der größten deutschen Boulevardzeitung zufolge stellt die Behörde eine Geldprämie in Höhe von 200 Euro in Aussicht, insoweit der Leistungsbezieher eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt.

„Eine allgemeine Pauschale nur dafür, dass jemand eine Arbeit aufnimmt, gibt es nicht“, kritisierte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Wer Hartz IV bekomme, hätte schließlich ohnehin die grundsätzliche Pflicht, jede zumutbare Arbeit anzunehmen.

Eine BA-Sprecherin erklärte in diesem Zusammenhang, dass das Prämienversprechen unglücklich formuliert gewesen sei. Deswegen habe man bereits angewiesen, eben dieses aus dem Verkehr zu ziehen.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen