Hartz IV: Mehr als 70 Milliarden für Aufstocker

Die „Passauer Neue Presse“ berichtet unter Berufung auf eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion, dass an Hartz IV Aufstocker seit dem Jahr 2005 mehr als 70 Milliarden Euro ausgezahlt wurden.

Allein im vergangenen Jahr 2011 habe die Summe bei 10,73 Milliarden Euro gelegen.

„Da werden Milliarden verpulvert, um Hungerlöhne aufzufüllen“, erklärte Linksparteichef Bernd Riexinger gegenüber der Zeitung. Seiner Meinung nach müssten deswegen all jene Löhne, die bei Vollzeitarbeit nicht zum Leben ausreichen, unter Strafe gestellt werden.

Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, erneuerte indes die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn. Schließlich seien die Bürger momentan doppelt die Dummen, weil die einen von ihrer Arbeit nicht leben können und die anderen mit ihren Steuern die „beschämenden Niedriglöhne“ subventionieren müssen.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen