Peter Hartz peilt Comeback an

Der Mit-Erfinder und Namensgeber der Hartz-Reformen, Peter Hartz, macht wieder von sich reden. Der im Januar 2007 in der Affäre um Lustreisen und andere Vergünstigungen für Betriebsräte zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren auf Bewährung verurteilte ehemalige VW-Arbeitsdirektor fühlt sich dazu berufen, ein verbessertes Arbeitsmarktkonzept für das Bundesland Saarland zu entwickeln.

Laut einem Zeitungsbericht der Saarbrücker Zeitung tüftelt Herr Hartz seit Monaten in Zusammenarbeit mit mehreren Wissenschaftlern an einem Programm, dass Langzeitarbeitslosen helfen soll, in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis zurückzukehren. Dieses Prgramm soll zunächst im Saarland getestet werden.

Ein Schwerpunkt des Arbeitsmarktkonzepts werden wohl Coach-Programme für Langzeitarbeitslose sein. Am morgigen Donnerstag sollen in der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit die Details vorgestellt werden. Otto Werner Schade, Chef der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland, bestätigte den Termin gegenüber der Saarbrücker Zeitung.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen