Fast jeder zweite Deutsche schätzt die Hartz IV Sätze als zu niedrig bemessen ein

Eine vom Nachrichtenmagazin „Stern“ in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage kommt zu dem Ergebnis, dass 48 Prozent der Deutschen die Hartz IV Regelätze für zu niedrig halten.

Entscheidend für die Haltung in dieser Frage ist der Studie zufolge die Nähe zu bstimmten Parteien. So bewerteten etwa 56 Prozent der SPD-Wähler die Regelsätze als zu niedrig. Bei Grünen-Wählern waren es 59 Prozent und bei Wählern der Linkspartei sogar 60 Prozent.

Immerhin 28 Prozent aller Befragten gaben aber an, dass sie die Hartz-Sätze als gerade noch angemessen bezeichnen würden. Weitere 17 Prozent der Studien-Teilnehmer hatten keine Meinung zu diesem Thema.

Interessanterweise finden 7 Prozent der befragten Personen, dass die Regelsätze zu hoch sind.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen