Hartz IV: FDP plädiert abermals für Umbau zu Bürgergeld 

Die alte Forderung der Liberalen nach einem Bürgergeld ist vom arbeitsmarktpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel, erneut ins Spiel gebracht worden. 

Im Gespräch mit Deutschlands größter Boulevardzeitung erklärte Vogel, dass das Bürgergeld die Eigenverantwortung und Freiheit der Menschen stärken würde. „Zugleich entlastet es von Bürokratie und Klagen und spart damit Steuergeld“, fügte er hinzu. Dem Medienbericht zufolge verfolgt die FDP das Ziel, eine derartige Reform noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen. 

Das Bürgergeld soll nach Überzeugung der Liberalen einerseits möglichst viele der bestehenden Sozialleistungen zusammenfügen. Andererseits soll die Aufnahme einer eigenen Erwerbstätigkeit stärker gefördert werden, indem die Zuverdienstmöglichkeiten für Leistungsbezieher ausgeweitet werden.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen