Arbeitsmarktexperten halten zwei Millionen Erwerbslose für möglich

Nachdem die Arbeitslosenzahl offiziell unter die Drei-Millionen-Marke gesunken ist, verbreiten mehrere Arbeitsmarktexperten demonstrativen Optimismus.

So erklärte etwa Michael Hüther in seiner Eigenschaft als Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) gegenüber der „Passauer Neuen Presse“ (PNP): „Die Zwei-Millionen-Marke, also etwa fünf Prozent Arbeitslosenquote, sind erreichbar“. Nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels herrsche zusehends nicht mehr Mangel an Arbeit, sondern an Arbeitskräften.

Ähnlich zuversichtlich äußerte sich Hilmar Schneider vom Wirtschaftsforschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in der Zeitung „Die Welt“. Seinen Worten nach könne die nächste Millionenmarke schon im Oktober oder November 2012 geknackt werden, falls sich der Abbau der Arbeitslosigkeit im jetzigen Tempo fortsetzt. Der IZA-Arbeitsmarktdirektor fügte allerdings hinzu, dass es hierfür zu keiner erneuten Wirtschaftskrise kommen dürfe.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen