Brandanschläge auf Berliner Jobcenter

Innerhalb kurzer Zeit wurden zwei Brandanschläge auf Berliner Jobcenter verübt. Nachdem am Dienstagmorgen ein Brandsatz gegen die Eingangstür der Bundesagentur für Arbeit in Berlin-Lichtenberg geworfen wurde, schlugen am Mittwochmorgen die Brandmelder des Jobcenters im Wedding Alarm.

In beiden Fällen kamen keine Menschen zu Schaden. Es entstand, weil die Flammen von selbst erloschen, lediglich geringer Sachschaden im jeweiligen Eingangsbereich. Die Gebäude wurden darüber hinaus mit politischen Parolen besprüht.

Die Polizei sprach von Serientätern mit linksextremistischem Hintergrund, weshalb der Staatsschutz die weiteren Ermittlungen übernahm.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen