Schuldneratlas 2010: fast 6,5 Mio. Personen überschuldet

Der von der Wirtschaftsauskunftei Creditreform herausgegebene „Schuldneratlas Deutschland 2010“ kommt zu dem Ergebnis, dass 9,5% der Deutschen überschuldet sind (Stand: Oktober 2010).

Dies entspricht einer absoluten Zahl von 6,49 Millionen Personen und einem Zuwachs von 300.000 gegenüber dem Vorjahr 2009. Als Gründe für die Überschuldung werden in erster Linie Arbeitslosigkeit und die steigenden finanziellen Belastungen der Verbraucher, insbesondere die Ausgaben für Alters- und Gesundheitsvorsorge.

Im regionalen Vergleich zeigt sich, dass in Bremen (14,1%) und Berlin (12,7%) besonders viele Personen überschuldet sind. Vergleichsweise gering sind die Quoten hingegen in Bayern (7,1%) und Baden-Württemberg (7,5%). Im Vergleich zwischen denen neuen (9,45%) und alten (9,51%) Bundesländern bestehen hingegen nur geringe Unterschiede. Zunehmend stärker von Überschuldung betroffen sind Frauen. Creditreform führt dies darauf zurück, dass Frauen häufiger als Männer in prekären Beschäftigungsverhältnissen arbeiten würden.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen