Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 31.08.2016 um 10:32 Uhr

Hartz IV Regelsatz: Deutlich mehr Geld für sechs- bis dreizehnjährige Kinder?

Einem Bericht der größten deutschen Boulevardzeitung zufolge kann mit einer teilweise deutlichen Erhöhung der ALG II Regelsätze zum 01.01.2017 gerechnet werden.

Grund hierfür seien die aus der neuesten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes gewonnenen Daten sowie der allgemeine Preisanstieg.

Während der ALG II Regelsatz für alleinstehende Hartz IV Empfänger lediglich um fünf Euro auf auf 409 Euro im Monat erhöht werde, könnten sich sechs- bis dreizehnjährige Kinder auf eine Steigerung in Höhe von 21 Euro monatlich (291 Euro statt 270 Euro) freuen.

Das Blatt berichtet unter Berufung auf den entsprechenden Referentenentwurf für die Gesetzesänderung weiter, dass in einer Lebenspartnerschaft lebende Leistungsbezieher im kommenden Jahr gerade einmal vier Euro mehr ALG II pro Partner im Monat erhalten würden. Beim Regelsatz für Kinder bis zu sechs Jahren soll sogar überhaupt keine Anpassung nach oben vorgenommen werden und bei den 13- bis 18 Jährigen ist im Medienbericht von einem minimalen Anstieg (fünf Euro monatlich) die Rede.

Im Haushalt der Eltern lebende unter 25-jährige Hilfebedürftige würden ebenfalls mit einem niedrigen Zuwachs ihres ALG II Anspruchs in Höhe von drei Euro pro Monat bedacht.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 3329