Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 30.11.2012 um 05:28 Uhr

Erwerbslosenzahl ist im November 2012 leicht gesunken

Den neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge ist die Zahl der Arbeitslosen im November 2012 um 2.000 auf 2,751 Millionen gesunken.

Die Arbeitslosenquote blieb somit im Vergleich zum Vormonat Oktober konstant bei 6,5 Prozent. Vor einem Jahr waren jedoch 38.000 Menschen weniger als erwerbslos gemeldet.

„Der Arbeitsmarkt reagiert auf die nachlassende konjunkturelle Dynamik robust“, erklärte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Er fügte hinzu, dass die aktuellen Daten in erster Linie eine Seitwärtsbewegung darstellen würden.

Insbesondere in den Bereichen Elektro, Energie und Logistik sowie im Maschinen- und Fahrzeugbau sind nach Auskunft der BA nach wie vor eine größere Zahl an Stellen unbesetzt.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 2 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. adele am 7. Dezember 2012 um 12:58 Uhr

    Stillstand in der Arbeitsvermittlung, politisch motivierte Zahlenvernichtung der Langzeitarbeitslosen.
    „Verarmung“ der Pressemitteilungen aus der BA.

  2. uwe tammen am 30. Dezember 2012 um 09:50 Uhr

    ja ja zum neuen jahr fangen wieder die massnahmen an und „schwubs“ sind viele arbeitslosen in den massnahen versteckt.

    man darf ja nicht vergessen, es sind nur jene arbeitslos, die …

    a) unter 56 jahre sind
    b) noch ALG 1 bekommen ohne zuschuss nach SGB II
    c) die in keiner massnahme versteckt werden.

    fazit; es sind nur diese2,7 millionen menschen davon betroffen.

    frage: wieviel arbeitslose sind …
    a) über 56 jahre
    b) fallen in den sgb II bereich, weil sie einen zuschuss bekommen
    c) tatsächlich in den massnahemen versteckt

    berücksichtigt man diese punkte alles zusammen, weden wir wohl ohne die rechtlichen sgb II empfänger bestimmt nochmal 1,2 millionen menschen haben die „Arbeitslos“ sind.

    und so haben wir die DDR berechnung, die auch werte von über 100 % als positiv ansehen konnte.

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 2845